HP Switch 2910

HP 2920 Switch

Die HP 2920 Switch-Serie besteht aus fünf Switches: HP 2920-24G und 2920-24G-PoE+ mit 24 10/100/1000-Anschlüssen sowie HP 2920-48G, 2920-48G-PoE+ und 2920-48G 740W PoE+ mit 48 10/100/1000-Anschlüssen. Jeder Switch ist mit vier Dual-Personality-Anschlüssen für 10/100/1000- oder SFP-Verbindungen ausgestattet.

Darüber hinaus unterstützt die 2920 Switch-Serie bis zu vier optionale 10 Gigabit Ethernet-Anschlüsse (SFP+ und/oder 10GBASE-T) sowie ein Stacking-Modul mit zwei Anschlüssen. Diese Optionen bieten Ihnen flexible und einfach zu implementierende Uplinks und Stacking.
Statisches und RIP-Routing, zuverlässige Sicherheits- und Verwaltungsoptionen, auf Großunternehmen zugeschnittene Funktionen, eine lebenslange kostenlose Garantie sowie kostenlose Softwareaktualisierungen machen die HP 2920 Switch-Serie zu einer kosteneffizienten und skalierbaren Lösung für Kunden, die Hochleistungsnetzwerke einrichten. Diese Switches können an der Unternehmensperipherie, in Zweigstellen und in konvergenten Netzwerken bereitgestellt werden.       

Funktionen:

Quality of Service (QoS)

  • Priorisierung des Datenverkehrs (IEEE 802.1p): ermöglicht die Echtzeitklassifizierung des Datenverkehrs in 8 Prioritätsstufen mit 8 zugeordneten Warteschlangen
  • Layer-4-Priorisierung: ermöglicht die Priorisierung basierend auf TCP/UDP-Port-Nummern
  • CoS (Class of Service): Legt das IEEE 802.1p-Prioritäts-Tag basierend auf IP-Adresse, IP-ToS (Type of Service), Layer 3-Protokoll, TCP/UDP-Port-Nummer, Quellen-Port und DiffServ fest.
  • Datenratenbegrenzung: legt Maximalwerte für Eingangsdatenraten pro Anschluss sowie Mindestdatenraten pro Anschluss und Warteschlange fest
  • Große Puffer: verbessern das Überlastungsmanagement

Konnektivität

  • Flexible 10-Gbit/s-Ethernet-Verbindungen: bis zu vier optionale 10-Gigabit-Anschlüsse (SFP+ und/oder 10GBASE-T)
  • Stacking-Modul mit zwei Anschlüssen und bis zu 40 Gbit/s pro Anschluss: Optionales Stacking-Modul mit zwei Anschlüssen ermöglicht das Kombinieren von bis zu vier Switch-Einheiten zu einem einzigen virtuellen Gerät
  • Auto-MDIX: automatische Anpassung für Standard- oder Crossover-Kabel an allen 10/100- und 10/100/1000-Ports
  • IPv6: IPv6-Host: die Switches können am Rand von IPv6-Netzwerken verwaltet und implementiert werden. Dual Stack (IPv4/IPv6): bietet einen Mechanismus für den Übergang von IPv4- zu IPv6-Kommunikation; unterstützt Konnektivität für beide Protokolle. MLD Snooping: leitet IPv6-Multicast-Datenverkehr an die passende Schnittstelle weiter; verhindert eine Überlastung des Netzwerks durch IPv6-Multicast-Datenverkehr.
  • IEEE 802.3at Power over Ethernet (PoE+): bietet eine Leistung von bis zu 30 W pro Anschluss, die eine Unterstützung der neuesten PoE+-kompatiblen Geräte wie z. B. IP-Telefone, Wireless Access Points und Überwachungskameras sowie aller IEEE 802.3af-kompatiblen Endgeräte ermöglicht; beseitigt die Kosten für zusätzliche elektrische Verkabelung und Schaltkreise, die andernfalls in IP-Telefon- und WLAN-Implementierungen erforderlich wären


Leistung

  • Energieeffizientes Design: Netzteile mit hoher Effizienz: 80 PLUS Silver-zertifiziertes Netzteil spart mehr Energie. Energieeffiziente Ethernet-Unterstützung (EEE): Reduziert den Stromverbrauch gemäß IEEE 802.3az.
  • HP ProVision ASIC Architektur: basiert auf dem neuesten HP ProVision ASIC und bietet sehr kurze Latenzzeiten, erweiterte Paketpufferung und adaptiven Stromverbrauch
  • Auswählbare Warteschlangenkonfigurationen: ermöglicht die Steigerung der Leistung durch Auswahl der Anzahl von Warteschlangen und des zugehörigen Speicherpuffers, die den Anforderungen der Netzwerkanwendungen am besten entsprechen


Softwaredefiniertes Networking

  • OpenFlow: ist eine zentrale Technologie für softwaredefiniertes Networking, die die Trennung von Daten (Paketweiterleitung) und Steuerpfade (Routing-Entscheidung) ermöglicht
© Unisolve gmbh 2015   |   info@unisolve.de    |   Telefon : ++49 (0) 89 / 31 90 13-0   |   Telefax : ++49 (0) 89 / 31 90 13-29  |  Kontakt   |   INTRO